Systemische Supervision

Das Verstehen von Symptomen, Beziehungs-, Rollen- und Kommunikationsmustern und deren Auswirkungen auf das Erleben und Verhalten von Patientinnen und Patienten z.B. in ärztlich/psychotherapeutischen Teams, aber auch Klientinnen und Klienten in allen Berufsfeldern, bildet die Grundlage meines therapeutischen Handelns.

Ich biete Ihnen in meiner Profession an, mit mir in einen Dialog zu treten. Im Verlauf werden wir nach Auftragsklärung, eine Systembetrachtung und Systemanalyse vornehmen, die Arbeitsbeziehung zu Patientinnen/Klientinnen bzw. Patienten/Klienten reflektieren, Therapieprozesse analysieren und abschließend die Reflexion von Teamprozessen bearbeiten.

Ziele von Supervision sind die Steigerung ihrer individuellen fachlichen Potenziale, die Weiterentwicklung Ihrer BeraterInnen- und TherapeutInnenpersönlichkeit sowie der Ausbau Ihres Methodenrepertoires.